Mitten in Merzig haben Besucher die Gelegenheit, sich in ferne Urwälder und entlegene Regionen des Erdballs entführen zu lassen. Zwischen exotischen Ausstellungsstücken, wie Schrumpfköpfen und mit Curare vergifteten Pfeilen, bewegen Sie sich auf fremdem Terrain im EXPEDITIONSMUSEUM WERNER FREUND. Der Verhaltensforscher, weltweit bekannt durch sein außergewöhnliches Zusammenleben mit Wölfen im Merziger Wolfspark, hat 17 Expeditionen auf verschiedenen Kontinenten in teilweise unerforschten Gebieten geleitet. Er erforschte dabei das Verhalten der Ureinwohner von Südamerika, Afrika, Asien und Papua-Neuguinea. Von all diesen Reisen hat er Geschenke der Naturvölker, aber auch Dinge, die er im Tauschhandel mit diesen erworben hat, mitgebracht.

Einige Hundert dieser Exponate und eindrucksvollen Fotografien, die der Kreisstadt Merzig vom Ehepaar Freund zur Verfügung gestellt wurden, geben heute im Expeditionsmuseum Werner Freund Aufschluss und Einblick in das Leben im Dschungel. Die Exponate sind in verschiedenen Räumen nach den Erdteilen Südamerika, Afrika und Asien sowie Papua Neuguinea zusammengestellt.

Februar bis Dezember sonntags von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

In Ferien zusätzlich donnerstags von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Adresse

Adresse:

Brauerstraße 3, 66663 Merzig

Telefon: